Schlagwort: politik

March for Europe Düsseldorf

63feac00.jpg
Gesicht zeigen für die europäische Idee und für eine Gesellschaft ohne Nationalismus.

JA ZU EUROPA – NEIN ZUM NATIONALISMUS! Am 25.03.1957 wurden die Gründungsverträge der EU (bzw. ihrer Vorläuferorganisationen) unterschrieben. Genau 60 Jahre danach wollen wir in Düsseldorf, Berlin, Rom, London und vielen anderen Städten zeigen, dass die Idee vom gemeinsamen Europa springlebendig ist und seine Werte – Menschenrechte, Meinungs- und Pressefreiheit, Demokratie, Solidarität, Rechtsstaat – für uns oberste Priorität haben! Und wir wollen klar machen: Der Rückkehr zum Nationalismus stemmen wir uns mit voller Kraft entgegen! Wer mit uns Flagge zeigen will für ein starkes, demokratisches Europa, ist herzlich eingeladen: Kommt am 25.03. um 12:00 auf den Burgplatz!

Frage: „Wem gehört die Stadt“

Das Thema Gentrifizierung, Demokratie und Stadtentwicklung als Film : „In  ihrem neuen Dokumentarfilm beobachtet die Kölner Filmemacherin Anna Ditges, was passiert, wenn Anwohner, Investoren, Politiker und Stadtplaner ihre ganz unterschiedlichen Vorstellungen von der Zukunft ihres Viertels unter einen Hut bringen müssen.
Mit unverstelltem Blick und einem Augenzwinkern erzählt die Filmemacherin Anna Ditges von einer existenziellen Auseinandersetzung zwischen Menschen mit unterschiedlichsten – oft unvereinbaren Lebenswelten und Wertevorstellungen. Kinostart ist am 19. Februar im Atelier Kino (Savoy Theater) um 17 Uhr.

In dem Sinne : Baut keinen scheiß.

„Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger an der Aufstellung des Haushalts partizipieren lassen.“

Lesenswert: Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger an der Aufstellung des Haushalts partizipieren lassen.Laut der RP kündigt sich ein Paradigmenwechsel in Düsseldorf an – es wird im kommenden Jahr (vorraussichtlich) erstmals einen Bürger-Haushalt in Düsseldorf geben 🙂 Okay – dies soll erst einmal nur in einem Bereich des Haushalts erprobt werden – aber immerhin dürfen erstmals BürgerInnen am städtischen Haushalt überhaupt mitreden… Eine klare Verbesserung

Anti-Atom-Initiativen am Niederrhein laufen sich langsam warm

querstellenDiesen Sonntag, 21.09.14, gibt es zeitgleiche Sonntagsspaziergänge am Forschungszentrum Jülich und am Zwischenlager Ahaus um gegen die Pläne der Atomindustrie – es sollen 152 Castoren mit hochradioaktivem Müll aus Jülich und 305 Castor-Behälter aus Ahaus in die USA verbracht werden – zu protestieren. Neben den Spaziergängen kann man sich auch schon mal mit der Umgebung vertraut machen 😉

Nach Bekanntwerden des Räumungsauftrages für die 152 Castoren aus dem Forschungszentrum Jülich (FZJ) haben wir ja bereits gemeinsam mit vielen anderen NRW- und bundesweiten Anti-Atomkraft-Bündnissen und Umweltverbänden massive Proteste entlang der gesamten Strecke angekündigt. Zur Erinnerung: In Jülich lagern 152 Castoren mit hochradioaktivem Müll aus Brennelementen. Nach wie vor ist auch der Export nach Savannah River Site im Gespräch.

Weitere Infos gibt es beim AntiAtom-Bündnis Niederrhein

Merken

Rechtsradikale planen „Buchmesse“ in Düsseldorf

Unter dem Deckmantel einer „Buchmesse“ wollen sich am 6. September Rechtsradikale und Rechtskonserative in Düsseldorf treffen (!) Proteste und Gegenaktionen sind bereits angekündigt – als Veranstaltungsort für den sogenannten „zwischentag“ werden unterschiedliche Locations ins Spiel gebracht – die Ankündigung auf der Webseite lautet nur noch vage im „Großraum Düsseldorf – ganz so zentral gelegen wird der Veranstaltungsort jedoch nicht sein.“ Achtet auf Ankündigungen und Aufrufe und entstaubt schon mal die Trillerpfeifen und Vuvuleas 🙂

Gemeinsam für die Gartenstadt – Erster Runder Tisch im Rathaus

sturm_schaden_am_rhein
Dies Gesprächsangebot aus dem Rathaus sollte man annehmen – denn ganz ausdrücklich sind alle BürgerInnen, Vereine, Gruppen, Organisationen eingeladen worden, die sich nach dem Sturm engagiert haben…

Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürger, die sich für den Wiederaufbau des städtischen Grüns engagieren.
Der Runde Tisch „Neue Bäume für Düsseldorf“ tagt erstmals am Dienstag, 16. September 2014, von 14 bis 17 Uhr im Plenarsaal des Rathauses Düsseldorf. Es wird der Auftakt einer Reihe sein, bei der sich die Beteiligten in regelmäßigen Abständen treffen werden, um sich über die Aktionen und Ideen zum Projekt „Neue Bäume für Düsseldorf“ auszutauschen. „Ich möchte die große Welle der Hilfsbereitschaft nutzen und diese Aufgabe mit den Bürgerinnen und Bürgern Düsseldorfs gemeinsam angehen. Der Runde Tisch soll eine Plattform zum Austausch und zur gegenseitigen Motivation bieten, um die Begeisterung für dieses Projekt zu erhalten“, sagt Thomas Geisel.

Gedankensplitter zum Wahlabend

IMG_8659Es gibt also eine Extrarunde mit Stichwahl am 15. Juni in Düsseldorf und das große „Geschacher“ – nein sorry- „Sondieren“ hat bereits sachte begonnen. Aber mal ehrlich, dies Schulhof-Talk-Niveau von Herrn Jarzombeck von der CDU war hoffentlich dem Verlustschmerz der CDU-FDP-Koalition geschuldet… Wer es noch nicht gelesen hat – seine SMS an Mona Neubaur von den GRÜNEN lautete um 20:39 Uhr „Schatz wir müssen reden.“? Denke aber das die weiten Sondierungsgespräche nicht auf dem Niveau bleiben – denn „Sollen wir zusammen koalieren – Ja – Nein – Vielleicht – oder trage hier ein mit wem du gehst…“
Die aktuelle Sitzverteilung ist für Politologen wirklich spannend – denn stabile Koalitionen mit einer soliden Mehrheit gibt es nicht mehr. Wie wäre es mit einer Minderheitenregierung und wechselnden Mehrheiten? Auch die offene OB-Stichwahl ist ein Unsicherheitsfaktor (tolle Szenarien mit vielen Debatten und gelebter Demokratie: OB von der SPD und Ratskoalition ist schwarz-grün oder OB von der CDU und die Koalition im Rat wird rot-rot-grün-plus X)…  Aber mal ehrlich: ihr wollt doch nicht wirklich als GRÜNE eine Koalition unter Herrn Elbers eingehen????

Kommunalwahl in Düsseldorf 2014

ddorf_kw2014Die Kommunalwahl ist in Düsseldorf richtig spannend – aktuelle Zahlen gibt es über votemanager.de. Auf der städtischen Webseite findet ihr allgemeine Informationen über die Wahlen aber auch (logischerweise) die amtlichen Ergebnisse der letzten Kommunalwahl – mit ganz praktischen ExcelCharts… So kann man noch mal genauer sehen wo welche politischen „Hochburgen“ in der Stadt sind. Dies könnte noch heute Abend wichtig werden… Stichwahl, ick hör dir trapsen. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang auch das Stimmensplitting zwischen der Europawahl – der OB-Wahl – der Ratswahl und Bezirksvertretungswahl.  Ach ja – und hier findet ihr die Ergebnisse für den Stadtbezirk 3 – also für Bilk, Flehe, Hamm, Oberbilk, Unterbilk und Volmerswerth. …

Oberbürgermeisterwahl – es wird eine Stichwahl zwischen Dirk Elbers (CDU) und Thomas Geisel (SPD) geben.

  • Elbers, CDU 46,10 %
  • Geisel, SPD 37,89 %
  • Koch, GRÜNE 9,28 %
  • Born, DIE LINKE 3,97 %

Die Wahlbeteiligung liegt bei: 49,20 %

Ratswahl – dies ist das (vorläufige) Endergebnis:

  • CDU 36,69% (42,6%)
  • SPD 29,29% (23,3%)
  • GRÜNE 13,75% (14,6%)
  • FDP 6,96% (10,2%)
  • LINKE 5,19% (5,4%)
  • Sonstige 8,11% (3,9%)

Die Wahlbeteiligung liegt bei: 49,20 %
-in Klammern die Kommunalwahlergebnisse von 2009-

Bezirksvertretungswahl – dies ist das (vorläufige) Endergebnis im Stadtbezirk 3 (Bilk, Flehe, Hamm, Oberbilk, Unterbilk und Volmerswerth)

  • CDU 31,83 %
  • SPD 29,22 %
  • GRÜNE 21,02 %
  • FDP 5,09 %
  • DIE LINKE 7,87 %
  • FREIE WÄHLER 1,53 %
  • REP 0,96 %
  • PIRATEN 2,47 %

Die Wahlbeteiligung liegt bei: 46,79 %

Dies ist das (vorläufige) Endergebnis der Europawahl in Düsseldorf:

  • CDU 33,26 %
  • SPD 30,66 %
  • GRÜNE 12,69 %
  • FDP 6,22 %
  • DIE LINKE 5,15 %

Die Wahlbeteiligung liegt bei: 53,84 %