Allgemein Freundeskreis

Erinnerung wachhalten

2015_stolpersteine
Auch in diesem Jahr wurden in Gedenken an die Opfer der Pogromnacht und der NS-Zeit einige Stolpersteine in unserer Nachbarschaft gereinigt. Ein kleiner Beitrag, damit die Erinnerung an die Menschen nicht verblasst, die während des Dritten Reiches von den Nationalsozialisten verschleppt, gefoltert, ermordet oder in den Selbstmord getrieben wurden.
Wer diese Idee aufgreifen möchte: hier eine Karte mit Standorten im Stadtgebiet. Man braucht nur handelsübliche Metall- oder spezielle Messingpolituren (gibt’s in jeder Drogerie), einen Lappen und ein wenig Wasser. Keinesfalls sollte man zur Reinigung Drahtbürsten oder die harte Seite des Spülschwamms benutzen, da sonst die Oberfläche unnötig verkratzt wird.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

  1. kann man mal ausprobieren…

  2. Gut zu wissen, daß auch andere Menschen nicht achtlos an den Stolpersteinen vorbeigehen ! Und das Verzeichnis von Düsseldorfer Stolpersteinen als Layer in Google Maps kannte ich auch noch nicht.

    Ich hatte mal vor 1-2 Jahren eine Menge Fotos gemacht und alles sorgsam auf stolpersteine-online.com über “Steine anlegen” dort hochgeladen (zusammen mit den persönlichen Angaben der Opfer, so wie sie auf dem jeweiligen Stein angegeben waren). Scheint nur leider so, daß die Site überhaupt nicht mehr gepflegt wird und die Mühe umsonst war.

    Daher die Frage: bin kein Google Maps Experte – aber nur die Adresse ist sehr wenig. Gibt’s da die Möglichkeit, etwas mehr zu erfassen (wie halt Name, Geburtstag, Verschleppungsort, Todesdatum… und ggf. Foto des Stolpersteins ? Falls das ginge, könnte ich ggf. noch ein wenig Input beisteuern.

    Ulf

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.