Freundeskreis schöne Ecken

Bunkerfest am LernOrtStudio

Für den Erhalt des “Bilker Bunkers” trommelt schon eine ganze Weile eine kleine, engagierte Bürgerinitiative. Die Argumente für den Erhalt des Bunkers und die Nutzung als Proberäume oder als Ausstellungsfläche sind alle stichhaltig und auch die befürchten Folgen für das Viertel durch den Bau von noch mehr Luxuswohnungen (Stichwort gentrification) sind nachvollziehbar und nicht wünschenswert. Wir kennen alle die Entwicklungen in Flingern, Unterbilk, Hafen, usw. und diese sind nicht wirklich positiv…. Ich meine nicht die Wohnumfeldverbesserungen – sondern die Aufwertung von Wohnungen und Häuser zu Spekulationsobjekten… Es läuft etwas grundsätzlich schief, wenn sich Mieter, die seit Jahrzehnten in einem Viertel wohnen, sich ihre Wohnung durch Mietsteigerungen nicht mehr leisten können… Entmietung von Häusern und das spekulieren mit Wohnraum zeigt aus meiner Sicht nicht gerade von einer hohen sozialen Kompetenz.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.