Kategorie: Freundeskreis

hier drin landet alles – okay vieles – was wir zusammen im freudeskreis machen und was uns interessiert….

Stechpalme versus Abraumschutt.

Solch Mikrohabitate in alten Waldbeständen sind selten geworden und somit wertvoll und besonders schützenswert. Besonders alte Buchenwälder in denen sich Stechpalmen sich halten. By the way – in Deutschland steht die Stechpalme nach der Bundesartenschutzverordnung unter besonderem Schutz. Okay, außer man will Schutt und Abraum aus einem Steinbruch entsorgen… dann gilt dies offensichtlich nicht. Aus meiner Sicht zeigt die Situation im Osterholz warum immer mehr Menschen an der Politik verzweifeln.

Nachtwanderung und Lagerfeuer

Für die einen ist es ein Mikroabenteuer und für andere Vereinsleben 😉 Egal wie man es bezeichnen möchte : Danke für die schöne Nachtwanderung 🌜 🥾 🔦 und die gemütlichen Stunden danach am Lagerfeuer 🔥 Für die Kinder war es ein wirklich großes Abenteuer 🙂 #latergram #garten

Abraumhalden oder Wald?

In Wuppertal soll ein intakter Mischwald gerodet werden um dort den Schutt aus einem angrenzenden Steinbruch zu lagern. Und dies trotz mehreren realistischer Alternativkonzepte. Eine Möglichkeit wäre die Grube Neandertal mit Material zur Verfüllung und Hangsicherung zu versorgen. Gibt auch andere Flächen und Lösungen – aber es wurde die Genehmigung zur Rodung von der Bezirksregierung Düsseldorf erteilt. In diesem Plot werden alle IPCC Berichte und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Klimakrise ignoriert… Dieser Eingriff in ein Landschaftsschutzgebiet ist genehmigt worden und wird eigentlich nur durch eine Besetzung und einer aktiven Bürgerinitiative und aufgehalten. Es sind noch verschiedene Klagen gegen die Genehmigung beim Verwaltungsgericht anhängig… danach kann es direkt zu einer Räumung des Protestcamps und zur Teilrodung des Waldes kommen. Auf diesen Tag X bereiten sich aktuell viele Gruppen und Organisationen vor – um sich aktiv für den Erhalt vom Osterholz einzusetzen. Lasst es uns versuchen – gemeinsam sind wir bunt, kreativ & unausstehlich 😉 Jeder kann aktiv werden und supporten. #osterholz #jederbaumzählt

„Zone á defendre“ 1,5 Grad ist nicht verhandelbar.

Erschütternd das man dies noch erklären muss und das die EntscheiderInnen sich weggucken. Dann muss die Zivilgesellschaft eben Handel und gemeinsam an einer Zukunft ohne Braunkohle arbeiten. Es muss jetzt Schluss sein mit den Rodungen und Enteignungen. Als Gesellschaft braucht es jetzt ein Signal der Politik – zum Beispiel ein Moratorium für den Zeitraum der Regierungsbildung. Alle Dörfer müssen bleiben und RWE muss aufhören hier Fakten zu schaffen. Wir sehen uns in der #zadrheinland – denn hier vor dem Ort #lützerath verläuft die 1,5 Grad Linie – wenn die Politik es mit dem Klimaschutz ernst meint, dann bleiben diese Orte stehen und die Bagger beginnen mit dem Rückbau der Grube. Solange dies nicht geregelt ist gilt es diesen Ort zu halten und zu verteidigen.

Auf‘s Pferd gekommen.

Durch meine kleine Tochter stehen wir seit zwei Jahren regelmäßig bei vier Pferden am Stall oder an der Koppel und streicheln Nüstern und verfüttern (in Absprache) Äpfel und Möhren. I love it. Hab durch ihre vielen Fragen mein Was-ist-Was-Buch-Halbwissen reaktiviert und themenbezogen gepimpt und dabei einiges über Ponys im Besonderen gelernt. Don ist von Anfang an ihr ‚Buddy’ und Lieblingspferd. Leider gibt es viel zu selten die Möglichkeit für einen gechillten Ausritt. Eine Stunde mit Don um die Felder zu ziehen wirkt wie Urlaub auf mich und die Kleine zehrt davon tagelang. Ich mag aber auch den kleinen Hof auf dem die Pferde einstehen – Karin und Peter vom Tierhof Aderdeich betreiben den kleinen Hof seit Jahren und sind wirklich sehr engagiert und bemüht. Sie können auch immer mal ein wenig Hilfe & Support gebrauchen.

EiNZIGWARE. Alles gleich anders.

Passend zur Woche der Nachhaltigkeit kann man heute (und auch nur heute) am Stand der Caritas Düsseldorf auf dem Bauernmarkt auf dem Friedensplätzchen #upcycling Unikate kaufen. Zum Beispiel diese Futterstationen für Vögel aus Geschirr oder gebaute Insektenhotels oder auch Taschen erstellt aus einer ehemaligen Warnweste. Einfälle statt Abfälle. Alle Upcycling Produkte werden unter dem Label „EiNZIGWARE“ verkauft und vertrieben.
Unter diesem Projekt bekommen unterschiedliche alte Gegenstände eine neue Zukunft und Menschen neue Chance. In 21 Beschäftigungsbetrieben in ganz Deutschland entstehen hier Produkte in aufwendiger handwerklicher Arbeit und bieten Menschen mit Benachteiligungen am allgemeinen Arbeitsmarkt eine neue Perspektive und einen Einstieg in die Arbeitswelt. Durch originelle Umgestaltung und Neukombination erhalten ausgemusterte Dinge so eine neue Funktion und Ästhetik. Auf der Webseite einzigware.de findet ihr eine Auswahl der Unikate – wäre auch eine schöne Idee als Geschenk.

Dies ist ein gerettetes Brot.

Man sieht es ihm nicht an und schmeckt es auch nicht raus… aber eigentlich sollte es auf den Müll und aus der Verwertungskette fallen. Und es war nicht das einzige Brot. An dem Fairteiler von @foodsharingduesseldorf gab es eine ganze Kiste voll… aber auch etliche Bananen in einer Kiste, Kisten mit unterschiedlichen Gemüsen, Brötchen in einem großen Müllsack, Kuchen & Teilchen in einer Kiste, verpackte Nahrungsmittel usw. Lebensmittelverschwendung ist ein echtes Firstworldproblem Wir sind in unserem Konsumverhalten einfach unerträgliche Egoisten und ignorant und degeneriert – durch unser einkaufsverhalten vernichten wir tonnenweise Lebensmittel. 3 Millionen Tonnen in den Supermärkten pro Jahr. Aber zurück zum Brot. Es schmeckt wie gekauft – sollte aber entsorgt. Um an solch ein Lebensmittel zu gelangen haben sich die Zeiten in den letzten Jahren gewandelt – man muss sich heute nicht mehr clandestine zum ‚containern‘ verabreden… hüstel die Besitzverhältnisse sind nun mal durch Paragraphen ordentlich bis zur Entsorgung geregelt. Zum Glück gibt es seit Jahren Initiativen die Lebensmittel im großen Stile retten. Alles Standorte an denen ihr gerettete Lebensmittel bekommen könnt findet ihr hier https://ift.tt/3zoVMqm. und wer sich einbringen will oder mehr über die Regeln und Quellen oder Hygiene oder oder oder der kann.dies hier https://foodsharing.de nachlesen.

Stolpersteine halten die Geschichte wach

Stolpersteine geben den Opfern von damals ihre Namen und damit einen Teil ihre Identität zurück. Jeder verlegte Stein zeigt auch ganz eindringlich : es waren Nachbarn. Nachbarn die in der NS-Zeit deportiert, vertrieben und ermordet wurden. Die Vorstellungen an die greultaten und die Situationen erschüttert mich immer wieder.
Seit ein paar Tagen gibt es bei uns in der direkten Nachbarschaft einen weiteren #Stolperstein. In ganzen Stadtgebiet sind es nun 372 kleine Gedenktafeln. Es ist unsere Aufgabe die Erinnerung wachzuhalten und auch wachsam zu sein. Denn : Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.
#WeRemember #stolpersteine #duesseldorf