Allgemein

“Wissmannstraße lieber in Boatengstraße umbenennen.”

IMG_8023Neulich beim Morgenkaffee “Wissmannstraße lieber in Boatengstraße umbenennen.” SchülerInnen fordern eine Umbenennung der Wissmannstraße. Nach der Zappa-Straße könnte Düsseldorf demnächst auch eine Boateng-Straße …” Nee, ist klar 🙂 Ist Sommerloch und so. Im Prinzip aber Im Grunde völlig richtig – die Diskussion über diese Straßennamen und wer oder was dort benannt wird sollte man wirklich mal  zu Ende führen. Diese Debatten sind immer im KleinKlein der Fraktionen versandet – diese Sandkasten-Förmchen Debatten “Nee, den Antrag haben die …. und darum können wir nicht zustimmen / dies nicht mittragen / denn dann müsste man auch / …”  . Ein Anfang wären ja schon mal erklärendes Schildchen – wie bei DichterInnen, KünstlerInnen und historisch wichtigen Menschen des Öffentlichen Lebens auch. Die Straßennamen die Imperialismus, Kolonialismus oder Militär benennen – müssen in eine historischen Kontext gesetzt werden und es bedarf auch des Öfteren einer ergänzenden Erklärung. Stichworte zum Afrikaforscher Wissmann – “Strafexpeditionen” “„Hauptakteur“ „eines der schlimmsten Verbrechen der deutschen Kolonialgeschichte“ (Schätzungen zufolge 300.000 tansanische (und 16 deutsche) Menschen wurden getötet)”, “äußerst umstrittene[r] Kolonialheld“… Lesen. Zusammenfassen. Kleiners Schild entwerfen und anbringen. Einfach nur so.

Merken

Merken

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.