Freundeskreis schöne Ecken

Weihnachtsmarkt- oder auch Glühwein-Paradoxon

Wir nehmen mal den folgenden Versuchaufbau: ein Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt (gilt übrigens auch bei Party, Konzert & Co) und eine Gruppe Menschen beiderlei Geschlecht. Person A (männlich) findet Person B (weiblich) attraktiv und möchte, auf gut deutsch, bei Person B „punkten“ um gegebenenfalls „mehr daraus werden zu lassen“.

Es ist und bleibt eine Grenzwertbetrachtung – aber der deutliche Verlauf des Wahrnehmungsgraphen und die Entwicklung ab dem dritten Getränk ist signifikant desaströs 🙂 Für so einige Kandidaten mal als Tipp…

Die Grafik habe ich übrigens mir bei www.graphitti-blog.de geborgt – es veranschaulicht diese Situation einfach nur zu gut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.