Freundeskreis schöne Ecken

Urbanität neu denken – Lesepause mit nem Kaffee in der Hand.

Kleine Lesepause (diesmal in der FR) : “Wenn Urbanität wirklich neu gedacht wird, müssen keineswegs die letzten innerstädtischen Freiräume geopfert werden. Vielmehr muss die gesamte städtische Nutzung neu ausgehandelt und öffentlich debattiert werden. Ja, die wachsenden Großstädte benötigen Platz – aber der kann nur auf Kosten des viel zu hohen Flächenverbrauchs des motorisierten Individualverkehrs realisiert werden. Die Zukunft der Stadt ist verdichtet – und grün zugleich.

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.