Schlagwort: wissmann

Allgemein Termine & Events

Geschichtswerkstatt zum Thema Wissmannstraße

Was haben eigentlich die ehemaligen deutsche Kolonien mit Düsseldorf zu tun? Es gibt da einige Verbindungen – wer sich für die Hintergründe interessiert und wissen will warum die Wissmannstraße so heißt und warum man dies auch kritisch sehen kann, es gibt heute eine Geschichtswerkstatt und Informationsveranstaltung zur « Wissmannstraße »
im Leo-Statz-Berufskolleg (Aula) Friedenstraße 29, Unterbilk / zwischen 15-18 Uhr

Freundeskreis Termine & Events

Geschichtswerkstatt über Herrn Wissmann und die Kolonialgeschichte

Kommenden Samstag lädt die Universität Düsseldorf zu einer offenen Geschichtswerkstatt ein.
Im Rahmen der Diskussion um die Umbenennung der Wissmannstraße und dem Beschluss der Bezirksvertretung 3 zur Aufstellung einer Stele bzw. Gedenktafel zur Geschichte der Straßenbenennung und Herrn Wissmann.

Der Termin am Samstag, 16.09. von 15 bis 18 Uhr im Leo-Statz-Berufskolleg bietet die Gelegenheit dich mit der Kolonialgeschichte um Wissmann und vor allem der Wissmannstraße zu befassen, eine Meinung zu bilden und diese als Bürgermeinung einzubringen.

Allgemein

Wissmannstraße und die Brille der Politik.

ich verstehe nicht warum sich die politik und verwaltung gegen eine umbennung stellen – ihr argument seien kostengründe… okay, aber warum solle es denn dann lieber erklärende tafeln auf der straße und dem Friedensplätzchen geben, die das leben und die verbrechen von herrn wissmann dokumentieren? dies ist dann doch eine doppelte ehrung a) eine straße und b) stelen die sein leben dokumentieren. die straße war vor 1908 dem maler kaulbach gewidmet – wo ist das problem diesen namen wieder zu nehmen und die straßenumbennung aus der kaiserzeit zu ändern?

Allgemein

Straßennamen in Düsseldorf und ihr historischer Hintergrund

Ein lesenswerter Artikel über die Straßennamen in Düsseldorf und den historischen Hintergrund hinter einigen dieser Namen und Personen. Auch die Debatte um die Umbenennung der Wissmannstraße wird erwähnt – ich verstehe immer noch nicht wie man für einen solchen Namen sein kann. Wissmann wurde vom Kaiser selbstverständlich abfällig als “Söldnerführer” bezeichnet und war verantwortlich für den Tod tausender Frauen und Kinder. Die beiden geplanten Tafeln / Stelen machen es doch nicht besser – es ist doch eher eine doppelte Ehrung : Straßenname und zwei Stelen. Das Geld für diese Tafeln kann man auch in die Umbenennung stecken und den alten Namen reaktivieren : Kaulbachstraße.