Schlagwort: skaten

Here we roll again – mit Skates in Düsseldorf unterwegs.

IMG_2724 Die ersten Rollversuche im neuen Jahr und auch die ersten Blessuren (hüstel) sind gemacht – die Inliner-Saison hat begonnen und die erste Rollnacht in Düsseldorf im neuen Jahr kann kommen 🙂 Es dauert auch nicht mehr wirklich lange – um 20 Uhr am 24. April ist es es soweit. Treffpunkt ist, wie bereits in den Vorjahren, 200-300 m hinter dem Burgplatz. Natürlich wollen wir DUSFOR nicht unerwähnt lassen – es sind zwar weniger SkaterInnen, dafür trifft man sich jede(!) Woche (immer Donnerstags um 20 Uhr am Burgplatz). Diese private  und „unorganisierte“ Inline-Tour “ führt auf immer anderen Strecken durch die Stadt.
Da dies aber nicht alles sein kann sind wir auf der Suche nach „der“ perfekten Strecke die mit Inlinern (aka Rollschuhen) zu befahren sind. Wir wollen versuchen mal ein paar gemütliche Rundstrecken durch das Stadtgebiet und andere schöne Strecken aus Düsseldorf raus ins Umland (Rückreise per ÖPNV) hier im Blog zu sammeln. Abwechslung und so…

Meine persönliche Lieblings-Abendrunde führt vom Rheinturm über die Brücke am Medienhafen, über den „Paradiesstrand“ und dem Kraftwerk Lausward / Golfplatz bis zur Südbrücke. Danach weiter auf dem Deich bis nach Volmerswerth und nach einem Abstecher bei Unbehauen wieder zurück nach Bilk (grobe Richtung : Rheinturm). Rund 15 Kilometer – damit ist das Eis fast wieder raus 😉 Eine knackige Alternativ-Route ist natürlich wenn man an der Südbrücke die Rheinseite wechselt und über den Sporthafen in Neuss / Grimlinghausen durch das Naturschutzgebiet bis zur Fleherbrücke und dann wieder zurück . Okay die Brücken sind nicht der Hammer – aber dazwischen ist es schön…

Frage in die Runde: Was sind Eure Strecken auf Skates oder mit dem Longboard in Düsseldorf und Umgebung?

Rollnacht – Bald ist es wieder soweit :-)

Neben den Ganzjahres-Skatern von DUSFOR gibt es auch zahlreiche Saison- und Schönwetterskater (like me) in Düsseldorf – und für all diese könnte am 26. April die Saison 2012 beginnen. Rollnacht? Hä? Viele Menschen treffen sich um gut organisiert, gemeinsam auf abgesperrten Straßen quer durch die Nacht zu skaten. Die erste Rollnacht wird um 20 Uhr am Burgplatz (vor der Treppe) gestartet – die Strecke wird noch vom Veranstalter bekannt gegeben.
Wem eine Abendrunde durch Düsseldorf auf Skates oder Inlinern nicht reicht – man kann sich bereits für die NRW-Inlinetour 2012 (17. bis 19. August) anmelden. Diese Tour führt in drei Etappen von Düsseldorf nach Kempen, Dorsten und Wesel – Gesamtstrecke: 230 km.

Für den Spaß auf 8 Rollen – Rollnacht in d-Town

Die neue Sommersaison hat begonnen – die Inlinskates haben neue Rollen und Kugellager (oder doch noch nicht Herr S.?) und eventuell auch neue Stopper (ich Sicherheitsfanatiker) und wollen endlich bewegt werden! Die zweite Chance in diesem Jahr gemeinsam mit vielen anderen Inlinern durch die   Stadt fahren zu können ist heute Abend. Um 20 Uhr startet die 2. Rollnacht im neuen Jahr auf dem Burgplatz – diesmal verläuft die Strecke eher auf der linken Rheinseite… Wer Lust hat auf gesperrten Straßen einmal durch’s abendliche Düsseldorf zu rollen (oder sollte ich besser gleiten sagen?) der ist bei den Veranstaltungen von der Ini Rollnacht genau richtig.
Für die Tour braucht man nur funktionierende Inliner und einige Protectoren (Knieeschoner und Wristguards reichen), durchschnittliche Fahrpraxis und ein wenig Kondition… also die perfekte Chance für alle Feierabendskater die sich in den Sommer tasten wollen 😉
Wer Lust auf eine größere Tour bekommen hat – vom 19. bis zum   21. August wird es wieder die NRW-Inlinetour geben – diesmal geht es von Düsseldorf nach Münster…

Aktiv gegen den Hitzekoller

Volleyball am Bilkerstrand Ein Tag am Meer… wäre schön, geht aber noch nicht. Die Sonne brennt und die Hitze staut sich in den Straßen und den Wohnungen – Abhilfe bringt jetzt nur noch der Auszug in den Florapark oder den Volksgarten. Ein schönes Picknick unter Bäumen unterbrochen von Stipvisiten in den lokalen Biergärten (also: Florabar und Meckenstock). Eine Alternative zum schnöden „auf dem Rasen liegen“ wäre der Besuch in einem der zahlreichen Openair-Kinos in Düsseldorf. Die neue openAir-Kino Saison beginnt quasi jetzt – eingeleutet vom Kino Vier-Linden (im Volksgarten/Nähe Philippshalle). Ab Mitte Juli folgt dann noch das Frankenheim Kino am Robert-Lehr-Ufer und im August wird es auch wieder die Hafenlichtspiele auf dem Ueckerplatz im Medienhafen geben.Weiterlesen

faszination auf rollen

skatenEs ist immer wieder schön sich auf diese acht Rollen zu stellen – ist aber auch ein wirklich sportives Gefühl wenn man am Rheinufer entlang gleitet. Okay. Sich in, durch und um Düsseldorf   auf Inlinern zu bewegen ist zwar nicht immer einfach – aber lohnenswert. In den letzten Tagen (so auch heute) konnte ich nicht meine Füße stillhalten und musste in den frühen Morgenstunden kurz mal eine Runde drehen… hab auch meine eigenen speziellen Touren oder Runden die ich gerne immer wieder ablaufe – die „Brückenrunde“, den „Deich-Besuch“, „einmal Messe & danach Downtown“ oder auch nur den „Kaiserswerth-Besuch“ 😉   Auf Nachfrage würde ich diese Strecken auch verraten… Vielleicht könnte man diese auch mal sammeln und hier vorstellen – hmm, wäre eine sinnvolle Überlegung meinerseits.
Wer sich generell mal über die Inliner-Szene in Düsseldorf informieren möchte, der ist bei den Mädels&Jungs von DUSFOR http://www.dusfor.de/ genau richtig. Richtig gute Strecken und nette Touren findet man auf deren Kartenserver unter http://www.dusfor.de/maps/. Eine nette Aktion ist im Sommer die Düsseldorfer Skatenight – http://duesseldorf.skatebynight.de/ – der Nachfolge-Veranstaltung der ersten „echten“ Düsseldorfer BladeNight (tribute for Rollwerk). Ein Schmankerl zum Schluss – Literatur und Inliner unterwegs. Mit „Heine auf acht Rollen“ – eine Gruppenarbeit unter der Leitung von Prof. Mattusek (HHU-D) – hat man die Chance Heine Texte und Gedichte und Sport zu vereinen…

Herz statt Kommerz

Eine Entdeckung der letzten Tage ist der Blog der Initiative HERZ STATT KOMMERZ . Hier wird gute, freie Musik (opensource Gedanke…) in monatlichen Abständen abgemischt und zusammengestellt. Die Finger hat wohl auch der Radiosender ByteFM drin – macht ja nix: die Musik ist gut & spassig. Im Angebot sind neben den Musik-Files auch ein Cover und die Links zu den KünstlerInnen der entsprechende Ausgabe. Wem es zusagt kann sich einfach die Stücke laden, brennen, Cover drucken und sich diese Dinger dann in den Schrank stellen – oder sie sich einfach mittels Itunes auf den MP3-Spieler nudeln.
Also – mal drauf gehen… die Freunde der Nacht/Ruhe sind auch dabei.
http://herzstattkommerz.blogsport.de

Beim skaten habe ich zur Zeit Musik von „der Tante Renate“ auf den Ohren – ist zwar Elektro … zieht aber beim inlinern ganz gut. http://dertanterenate.blogsport.de

Ergänzung

www.lastfm.de rockt auch ganz gut 😉