Schlagwort: leckeres

Neuer Eisdealer in Unterbilk (Lorettostraße)

In der letzten Woche (konkret am letzten Samstag) hat eine neue, weitere Eisdiele auf der Lorettostraße eröffnet – Yomaro Frozen Yogurt. Wie passend zum Start in den Frühling 😉 Damit gibt es in Bilk jetzt den ersten Frozen Yogurt Shop in Düsseldorf! Der gefrorene Joghurt wird täglich ganz frisch aus entrahmter Bio-Milch im Laden hergestellt und mit ein, zwei unterschiedlichen – und echt leckeren – Toppings (40 verschiedene Sorten, 7 Saucen und 5 Fruchtpürees) ergänzt. Es gibt aber auch Waffeln, Cookies & Brownies und  lactosefreien Frozen Yogurt … Wer keine Angst vor Gehirnfrost hat – einfach mal anstellen und einen Basic-Becher bestellen (-> Bonuskarte nicht vergessen)
Ort: Lorettostrasse 17 / 40219 Düsseldorf

Witterungsbeding müssen wir leider Eis essen


Yeahaa! Das Wetter erlaubt endlich wieder den Eiskonsum in der Öffentlichkeit – werden gleich wieder mal zur renovierten, größeren und damit auch noch besseren (falls dies überhaupt möglich ist) „Diele“ auf der Bilker Allee 22 pilgern und Eis ordern…
Aktuell gibt es eine schöne Fortuna – Fotoausstellung die alle BetrachterInnen direkt an den 42er Block versetzt 😉 Sehr coole Bilder & noch dazu käuflich!

Frische Waffeln in der Altstadt – bald nur noch Geschichte (?)

Frische Waffeln? Time to say goodbye! Echt schade, die Waffelbud(e) auf der Bolkerstraße in unserer Altstadt wird nun doch geschlossen – am Sonntag wird der Stecker der Waffeleisen endgültig gezogen. Hoffentlich wird für das älteste Waffelbüdchen in Düsseldorf in den kommenden Wochen ein Ersatzladenlokal gefunden… Diese Waffelbude ist für mich einfach Kult und eine echte Institution, quasi nicht wegzudenken – seit dem ich die Altstadt in Düsseldorf kenne, gibt es dies kleine, urige Waffelbüdchen… Diese Waffeln haben mich schon einige Male gerettet bzw. die Abende zwischen Engelchen, Schaukel und Ratingerstraße erheblich verlängert 😉 Selbst meine Eltern kennen die Altstadt-Waffel – keine Überraschung, denn die leckersten Waffeln Düsseldorfs werden schon seit ca 1969 in der Altstadt gebacken. Ich werde den Anblick des Waffelteigs, diesen köstlichen Geruch auf der Bolker Straße und diesen warmen Geschmack und den klebrigen Puderzucker auf den Klamotten vermissen… Danke für die leckersten Waffeln der Welt!
Wer sich den Abschied noch schwerer (sic!) machen will – morgen wird es ein EatIn um 15 Uhr an der Waffelbude in der Altstadt geben 😉 Den Termin habe ich über die bestens informierten UnterstützerInnen PRO Waffel erfahren – hoffentlich wird über Facebook bald auch die Neueröffnung mitgeteilt… denn bekanntermaßen stirbt die Hoffnung ganz zuletzt!

Die Imbiss-Blacklist für Düsseldorf

essen-aus-dem-glutamat-himmelDie Eindrücke sind frisch und die Enttäuschung sitzt noch tief…. Keine gutre Situation um einen BlogBeitrag zu verfassen – mir egal. Wir haben uns – da der gute & leckere Imbiss um die Ecke leider in die „Sommerfrische“ entschwunden ist – heute Abend mal „fremd versorgt“. Will heißen: „Da wir keine Lust auf Essen vom Pasta-Laden um die Ecke oder vom Koch im Cafe hatten (der Thai-Imbiss hatte leider zu), mussten wir auf einen anderen Imbiss in Laufweite ausweichen… “ Letzte Überlegung am Rande: Gehen wir zur Bilkerallee und erwerben wir dort leckeres vegetarisches Essen, oder brechen wir auf zu neuen Ufern?
Die Entscheidung >Bilkerallee< wäre wohl wirklich besser gewesen, denn die folgende Erfahrung hätten wir uns locker sparen können. Ich nehme das Ergebnis vorweg – wir haben den Glutamat-Himmel gefunden 😉 Wer also auf Glutamat steht, der kann mir gerne schreiben – die Anschrift gibt es dann direkt per Email. Vielleicht reicht auch schon die grobe Umschreibung des Beitrags und die benutzten Keywords um diesen „Laden“ zu finden… hüstel. Auf der Gladbacherstraße gibt es einen im Prinzip „asiatischen“ (aber nur wegen der Sojasosse und den überlagerten Glückskeksen) Imbiss, der es schafft: der frischen Paprika – innerhalb von nur fünf Minuten den Geschmack völlig zu entziehen, Ingwer a) nicht zu schälen und b) trotzdem in ganzen Stückchen im bestellten Gericht zu applizieren, Reis zu einer völlig geschmacklosen, extem klebrigen Pampe zu verkochen mit der man das Leck der Deepwater Horizon im Golf von Mexiko hätte mühelos verspachteln können, Tofu mit der Konsistenz eines jahrzehntealten Radiergummies zu „kochen“ und die Gerichte in Glutamat und anderen Geschmacksverstärkern zu ertränken. Nur mals so als Hinweis an die drei „Köche“ – diese Geschmacksverstärker im Essen, die verstärken übrigens auch die anderen Geschmacksanteile. Und mal ehrlich – dies könnt ihr nicht wirklich wollen…
Wir haben also wirklich treffsicher, den mit Abstand schlechtesten „Betrieb“ für takeaway Esssen in Unterbilk gefunden. Der Betrieb befindet sich ab jetzt und für immer auf unserer persönlichen Blacklist und wird für immer weiträumig umfahren werden. Zur Vollständigkeit: Ja, wir haben nicht aufgegessen – bitte gebt uns aber nicht die Schuld für das aktuell beschiessene Wetter, wir sind nur Kassenpatienten und können uns solche Experimente nicht erlauben.

Nur so eine Gedanke: Vielleicht sollte man diese Läden in einerm Wikipedia-Artikel sammeln und veröffentlichen…

 

Modigliani bald ohne Füchschen Alt?

Unglaublich! Ich hoffe wirklich das dies nur ein Gerücht ist! Laut einigen Freunden und (ebenso wie Meinereiner) regelmäßigen Modigliani BesucherInnen wird es bald – ab kommender Woche –  kein Füchschen-Alt mehr im Modigliani geben. Als Möglicher Grund wird eine zu geringe Gewinnspanne kolportiert. Als Ersatz soll wohl Frankenheim-Alt gezapft und ausgeschenkt werden… Uärgs! Warum nicht direkt Bolten-Alt oder Hannen-Alt? Werden wir als Konsumenten gar nicht mehr gefragt?
Leider hat das „Modi“ bzw. „MOD“ am Friedensplätzchen keine Webseite – würde glatt eine Online-Unterschriftenaktion starten 😉 Dann werde ich bei Adalan halt persönlich „meckern“ gehen und konsequent ein Füchschen bestellen und wenn es dies nicht gibt, eben einfach nur Wasser.

Kürzer Alt – ein Geschmackstest

Tradition verpflichtet! In der Düsseldorfer Altstadt trinkt und genießt man frisch gezapftes Altbier. Dies obergärige Bier hat eine lange Tradition und wird nur von alteingesessenen Brauerein wie Uerige, Füchschen, Schlüssel oder Schumacher gebraut. Seid einigen Monaten gibt es neben den „alten“ Düsseldorfer Hausbrauereien auf einmal ein „junges“ Brauhaus. Die Brauerei Kürzer hat sich mitten in der Altstadt auf der Kurzenstraße niedergelassen und braut dort eine weitere Sorte Altbier – der Sudkessel und der Brauereiausschank KÜRZER ist übrigens direkt neben der Schaukel. Weiterlesen

Möglichst fair – iouna in Bilk

Yes. Wir haben endlich einen weiteren echten Bioladen im Kiez 🙂 Natürlich kann ich auch bei basic, Supernatural & Co einkaufen, aber diese Ökodiscounter sind mir dann doch ein wenig suspekt. In dem kleinen Laden von iouna auf der Neusserstraße 30 fühlt man sich an gute alte Zeiten erinnert. Ein kleines übersichtliches Sortiment – alle Produkte sind entweder regional und biologisch oder fair gehandelt und man bekommt neben den alltäglichen Nahrungsmitteln auch Bastelutensilien und Duftkerzen… und Lakritz 😉 Dazu gibt es auch Angebote für Filz-Kurse und Flyer mit „ökoszenetypischen Angeboten“. Dies „hippieske“ ist angenehm und nicht aufgesetzt, sondern echt.
Ach ja genau – „in diesem Internet“ kann man auch etwas über den Laden und die Kurse finden www.iouna.de .
Wie man den Namen des Bioladens denn nun wirklich ausspricht, also: iona,iuna, juna… keine Ahnung, werde ich dann mal morgen nochmal fragen 😉

Wir kochen uns einen Spaghettikürbis

Auf dem Bauernmarkt in Bilk (auf dem Friedensplätzchen Di. und Fr.) bin ich vor einigen Jahren beim Stand der Familie Bienen (Eier, Marmeladen) auf die unterschiedlichen Kürbisssorten gestoßen. Ich kannte eigentlich nur eine Sorte – und mit der konnte man mich jagen. Aber richtig zubereitet kann der Kürbis wirklich einiges – und nicht nur der Hokkaido. Aktuell gibt es den Spaghettikürbis – der genau das Hält was er vom Namen verspricht: er ist schnell gemacht, lecker und sieht innen aus wie Spaghetti.Weiterlesen