Schlagwort: DIY

Urbangardening im Hochsommer

Nach ein paar Stunden im Gartenarbeit stellt man fest ‚atmungsaktiv‘ meint bei Schuhen nicht ‚staubdicht‘ ;-) Der Erdboden ist bei uns bis auf 40 cm Tiefe trocken... #urbangardening
Nach ein paar Stunden im Gartenarbeit stellt man fest ‚atmungsaktiv‘ meint bei Schuhen nicht ‚staubdicht‘ 😉 Aktuell sichten wir zwar noch die Bestände und versuchen einen Plan zu entwickeln was und wie und wo gepflanzt und entwickelt werden kann, aber durch den aktuell anfallenden ‚Grünabfall‘ und Baumschnitt (also eigentlich vertrocknete Büsche und Äste) bereiten wir natürlich auch schon die Beete für die kommende Saison vor… wäre auch sonst Verschwendung. Leider haben wir aktuell einige vertrocknete Büsche und Wiese – der Erdboden ist bei uns bis auf 40 cm Tiefe ausgetrocknet & ausgedörrt.

Hochbeet aus Euro-Paletten bauen – warum auch mal nicht ;-)

Das „perfekte“ Wetter um sich an ein neues Projekt mit Paletten zu wagen. Also, im Prinzip wäre der Bau eines Hochbeets aus Euro-Paletten auch keine wirkliche Herausforderung, aber die Hitze macht einen wirklich mürbe & fertig. Nach knapp einer halben Stunde nimmt ein erstes Hochbeet auch so langsam Formen an und ich freue mich auf eine Pause im Schatten… Im Endausbau werden es wohl drei bis vier Hochbeete werden – so der grobe Plan. Im Prinzip würden sich solche Beete auch für Parks oder an Cafes wie der Florabar als „Probier- und Naschbeet“ anbieten…

 

Auf der Suche nach einer Alternative zur Frischhaltefolie.

Ich mag den Ansatz „Einfälle statt Abfälle“ nun mal und ich finde es sinnvoll das eigene Handeln bzw. den eigenen Konsum regelmäßig zu überdenken. Eine für mich neue und genial charmante Anregung ist der Verzicht auf Frischhaltefolie in der Küche. Bin vorher noch nicht drauf gekommen, obwohl für mich seit Jahren eine voluminöse Umverpackung oder diese unnötige Folie um Lebensmittel Gründe sind solch ein Produkt nicht zu kaufen. Warum also nicht auch mal @home dies Verhalten adaptieren und umsetzen? I know, das Argument lautet schließlich „Frischhaltefolie ist ein Inbegriff für Hygiene“ und man dämmt damit ganz vortrefflich die Gerüche von köstlichen aber olfaktorisch sehr agilen Nahrungsmitteln ein und man verlängert die Lebensdauer von Resten im Kühlschrank. Zugegeben, wir verbrauchen bei uns zwar nicht viel Frischhaltefolie – denn wir besitzen a) zahlreiche Schüsseln mit Deckel b) nutzen auch mal umgedrehte Teller als Deckel-Ersatz und c) haben über die Jahre eine kleine Sammlung an Plastikbehältern (sic!) aller couleur im Küchenschrank akkumuliert.
Auf den Punkt gebracht – da ist noch ein wenig Platz nach Oben bis zum „Plastikfrei und Spass dabei„-Olymp… Es gibt auch Alternativen zur temporären Verpackung durch Plastik – zum Beispiel wiederverwendbares Wachstuch – nach der Nutzung wird es einfach abgewaschen und nicht weggeschmissen. Bei einer spontanen Recherche bin ich auf das Wachstuch von Wax-Wraps von Superbee gestoßen – einer echten Alternative für die bekannte Frischhaltefolie. Dies Wachstuch gibt es natürlich auch von anderen Anbietern – zum Beispiel bei Naturlieferant.de – aber auch der Selbstbau im DIY Style ist möglich. Eine gute Anleitung dazu findet ihr im Blog Schwatzkatz.com. Mal ehrlich – die folgende Anleitung klingt doch eigentlich machbar 🙂 Frage in die Runde – hat jemand von Euch Erfahrungen mit Wachstuch statt Plastik gesammelt oder weitere Ideen?

Wachstuch statt Plastikfolie selber machen

‚Hier, halt das mal‘

Meine beiden Kabelträger helfen jetzt auch im Büro aus...

Meine beiden Kabelträger helfen jetzt auch im Büro aus…
Praktisch und schnell gemacht – denn Lego aus der eigenen Kindheit gibt es bestimmt noch im Keller oder auf’m Speicher (oder man geht auf den nächstbesten Flohmarkt), dazu Sekundenkleber für die Figuren und doppelseitiges Klebeband oder eine Schraube als Befestigung 🙂 

Wir brauchen eine Garderobe für den Flur…

Wir brauchen eine Garderobe für den Flur - die baut man sich schön selber :-) Man nehme eine Europalette, "baut" sie mit einer Brechstange auseinander, entfernt mit der Flex die Nägel an der Rückseite, geht ein, zweimal mit dem Bandschleifer drüber um die Späne und Splitter wegzuschleifen (mit Schleifpapier und Schleifblock ggf korrigieren) und dann das ganze mit bunten Haken versehen :-) Halterung (Dübel mit Haken) an die Wand und fertig ;-) Wer mag kann diese #diy #Paletten Garderobe auch noch anmalen und lackieren... muss man aber auch nicht ;-)

..na gut, die baut man sich schön selber 🙂 Man nehme eine Europalette, „baut“ sie mit einer Brechstange auseinander, entfernt mit der Flex die Nägel an der Rückseite, geht ein, zweimal mit dem Bandschleifer drüber um die Späne und Splitter wegzuschleifen (mit Schleifpapier und Schleifblock ggf korrigieren) und dann das ganze mit bunten Haken versehen 🙂 Halterung (Dübel mit Haken) an die Wand und fertig 😉
Wer mag kann diese DIY Paletten-Garderobe auch noch anmalen und lackieren… muss man aber auch nicht 😉

Merken

‚Wir brauchen einen Schreibtisch.‘

Klarer Arbeitsauftrag – ‚Wir brauchen einen Schreibtisch.‘ Da bietet sich doch eine Europalette optimal an – dachte ich so ganz spontan… Im Prinzip ist ein Paletten-Schreibtisch schnell gebaut – denn die Schritte sind wirklich simpel:

  • eine Europalette und Glasplatte (120 x 80 cm) organisieren
  • Tischbeine kaufen (richtige Länge beachten ! *hüstel*)
  • das Holz der Palette an den neuralgischen Stellen abschleifen
  • ggf. noch ein wenig Lasur aufbringen (trocknen lassen)
  • Tischbeine anbringen
  • hinstellen – Klebepunkte und Glasplatte auflegen
  • fertig…

Natürlich ist es aber trotzallem hilfreich wenn man nicht an Werkzeug-Legasthenie leidet 😉

Dies ist aber nur die Version 1.0 – denn für einen amtlichen Schreibtisch fehlen noch  Kabelschacht und Schubladen und …

Auf der Suche nach einem glücklichen Weihnachtsbaum

925904_318877194965522_66588046_nDas klingt doch perfekt: „Ein getopfter Happy Tree feiert Weihnachten mit Dir.“ Es gibt also doch eine Alternative zu Axt und Säge um an einen Weihnachtsbaum zu gelangen – man kann sich den Baum quasi leasen 😉 Und, er wird einem sogar auch noch gebracht und wieder abgeholt und wächst das Jahr weiter und wird nicht „thermisch behandelt“.
Ansonsten gibt es beim Thema WeihnachtsbaumDealer und Baumverkauf auch in diesem Jahr wieder die Florabar die Nordmanntanne und Co verkauft, sowie die evangelische Tageseinrichtung für Kinder am Fürstenwall 186a (den Termin muss ich aber noch erfragen)… oder doch aus Palettenholz in einem DIY Anfall selbst bauen 😉

Merken