Allgemein Freundeskreis

Schutzgitter und Neonlicht.

„Es ist Deutsch in Kaltland / in dem Land der sauberen Bürgersteige / Wo die Ordnung mehr als alles andere zählt / Es ist Deutsch in Kaltland in dem Land der glänzenden Fassaden / Wo man die wahre Reinheit / Für die reine Wahrheit hält“.
Diese Textzeile von @toxoplasma_band kam mir direkt in den Sinn, als ich diese neuen „Schutzgitter“ am Kirchplatz gesehen habe. Es ist sicherlich ‚nervig‘ und auch mal störend einen temporären Schlafplatz vor der Ladentüre zu haben… aber so? Really? Alles versucht? Neben der wirklich komplizierten aktuellen Gesamtsituation durch Corona erschwert auch die kalte Jahreszeit das Leben von Obdachlosen. In dem Zusammenhang will ich bei der aktuellen Witterung noch kurz auf den Aufruf von @fiftyfifty_strassenmagazin, dem GuteNachtbus und Vision:teilen hinweisen : Sachspenden können gerne immer montags bis freitags von 09.30 bis 11.00 Uhr und 16.00 bis 17.00 Uhr mit dem Hinweis „gutenachtbus“ bei vision:teilen, Schirmerstraße 27, 40211 Düsseldorf, abgegeben werden.
Da sich die verschiedenen Bedarfe wie Kleidung, Schlafsäcke, Isomatten, Lebensmittel, Hygieneartikel usw ständig ändern, wird darum gebeten, vor der Abgabe kurz telefonisch oder per Mail Kontakt aufzunehmen: 0211-6683373 / info@vision-teilen.org #straßenleben

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)