Neueste Beiträge

„Spezialsand“ – die etwas andere Knete

Heute ist mal wieder so ein Tag an dem auf dem Wohnzimmertisch bei uns stundenlang mit dem kinetischen Sand gespielt wird. Es ist aber auch wirklich faszinierend wie sich die Konsistenz immer wieder ändert. Beide Kinder spielen super gerne mit diesem „Spezialsand“ – und für die Feinmotorik ist es auch perfekt. Den Sand zu kneten, schneiden und wieder durch die Finger fließen lassen… ist auch für uns Erwachsenen faszinierend und beruhigend. Und es macht auch keine Flecken key die Finger riechen nicht wie nach Knete 😉

Frühaufsteherinnen bei den Hummeln.

… und plötzlich krabbeln die ersten Erdhummeln aus ihren Nestern hervor. Im Februar. Haben sie direkt einmal mitgenommen und auf einen blühenden Strauch im Florapark gesetzt. Es gibt aktuell noch zu wenige Frühblüher bei uns die als Nahrungsquelle dienen können… das ist ein Problem.

Das Osterholz kurz vor der Rodung.

Es sind – sehr wahrscheinlich – gerade die letzten Stunden eines intakten Waldes. Das Osterholz ist eine Waldfläche von über 5ha zwischen Wuppertal und Haan mit gesunden Buchenbaumbeständen, mit vernetzten Ökotopen, seltenen Pflanzen, usw. und soll zeitnah für die Erweiterung einer Abraumhalde gerodet werden. Eigentlich sollte bereits seit mehreren Jahren hier gerodet werden – durch die sehr aktive BI Osterholzbleibt und durch eine Besetzung Osterholzwaldbesetzung konnte dies bis jetzt verhindert werden. Leider haben die EntscheidungsträgerInnen in der Verwaltung und Politik dies Zeit nicht genutzt und sich für eine der unterschiedlichen anderen Lösungen zu entscheiden… Politikversagen auf so vielen Ebenen.

Souverän des eigenen Müllbergs werden.

Was hindert eigentlich uns daran Take-Away-Essen im eigenen Behälter zu holen? Vermutlich die eigene Bequemlichkeit und Vergesslichkeit… nur mal so: es geht um 227,5 kg Verpackungsabfälle in Deutschland pro Kopf und Jahr. Und es gibt Alternativen – das Pfandsystem von @vytal_global zum Beispiel. Oder aber man zieht mit der guten Tupperdose oder gar Bentobox ins Restaurant oder „Essensschmiede“ und lässt es sich portioniert darin verpacken. Es gibt sogar ein Merkblatt für Gastronomen was bezüglich der Hygiene zu beachten ist (Link) und es is t natürlich klar das wir als KundInnen die Verantwortung für die Sauberkeit und Eignung der Behälter tragen. By the way – hab mit den Bentoboxen gerade angefangen, funktioniert ganz gut 👍 Hab im Gespräch mit einen Gastronom nur gehört das er es nicht might macht da sich kundInnen über die angeblich zu kleinen Portionen beschwert haben… Freundlich fragen hat bei mir noch immer funktioniert 🙂

Was würden die Vögel in der Stadt nur ohne die Reste des alten Antennewaldes machen? ;-)

Jedes mal wenn ich über die Dächer bei uns im Wohnblock schaue muss ich anfiel beiden Studien der Stadt denken – Solarpotentialkataster und Gründachpotentialkataster… und wie wenig seit 2017 passiert ist. Okay, mein subjektiver Eindruck von den 5 Innenhöfen die ich regelmäßig zu sehen bekomme… Aber schaut mal rein – Solarkataster der Stadt Düsseldorf – da steckt eine Menge CO2 Einsparpotential drin und vor allem Lebensqualität. Grüne Dächer helfen auch den Vögeln 🙂 #urbanjungle #klimaschutz

Unter den Blättern liegt der Strand.

Wenn der Spielplatz harmonisch & flächig unter einer dicken Laubdecke verschwindet – dann ist wohl wirklich Herbst, oder? Da zum Spiel aber heute primär Sand ‚gewünscht’ wurde, habe ich dann mal einen kleinen Streifen flux geräumt… Wie lange würde man mit einem Rechen wohl brauchen um all dies Blattwerk vom Sand zu rechen und zu einem fulminanten ‚Blätterberg‘ zu formen? Ökologisch wäre auch die Kompostierung in den Grünanlagen drumherum … befürchte aber das diese in den kommenden Wochen wieder einmal die Büsche ‚frei gepustet‘ und dann ‚auf den Stock‘ geschnitten werden. Oder kann man nochmal bei der Stadt den Hinweis auf Insekten und Artenschutz platzieren?

Update: Drei Tage später wurde alles an den Rand gepustet und erwartet nun den ‚Sauger‘ um zum Messeparkplatz verbracht zu werden…

Leider ist er nicht im Winterschlaf…

Mach es gut 😥 Leider hat es einer der Igel bei uns im Garten nicht geschafft… es ist wirklich traurig und schade. Im letzten Jahr ist ein Igel im Frühjahr verstorben – und er war noch gut genährt. Werden in den kommenden Tagen mal überlegen was in der kommenden Saison noch versucht werden kann.