Allgemein

Minenfelder der Straße

Vor einigen Tagen noch waren dies noch ganz geläufige Sprüche: “Vorsicht glatt” bzw. “Moment. Ich muß noch streuen.” Über den Jahreswechsel ist die Schneedecke durch die mildere Witterung leider in der Innenstadt wieder verschwunden und nun tritt so einiges zu Tage….   Okay, es gibt noch einige Restflächen auf den Dächern, diese werden aber auch noch als kleinere Dachlawinen auf die Straße rutschen. Vor den Haustüren tauen teilweise noch kleinere Schneeberge neckisch an den Bäumen ab – was aber nicht wegtaut sind die unzähligen Hundehaufen auf den Gehwegen. Vorher noch charmant mit Schnee “ab gestreut” und am Boden festgefroren werden diese Hinterlassenschaften langsam zu echten Tretminen und somit zum kleineren Ärgernis. Aufgeweicht und bei uns an der Straßenecke dicht an dicht liegen sie strategisch ungünstig auf den Gehwegen herum… Sie sind schwer im Dunkeln zu erkennen und entfalten ihre Duftnote auch nur mit Verzögerung. Hmmm. Ob ich den Schneeschieber etwas Zweckentfremden darf oder gibt es Streugut gegen Hundehaufen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.