Allgemein

Kontextbezogene Werbung

kontextbezogene-werbungBannerwerbung im Internet ist des öfteren ein Quell unfreiwilligen Humors. Bei “SPIEGEL.online” habe ich heute direkt mehrfach eine thematische Nähe zwischen Anzeigenbanner und dem Inhalt des nebenstehendes Artikels gefunden.   Es gibt bei solchen offensichtlichen Bezügen zwischen Anzeige / Banner und Content / Beitrag nur zwei Möglichkeiten wie diese zustande kommen – a) eine Software die tags oder Hitworte auswertet und ausnutzt oder b)   es sind Mitarbeiter mir Humor unterwegs   🙂 Denn einen Beitrag über Nicolas Sarkozy – Überschrift:   “Er hat Hunger, er meckert herum” – mit einer Werbung für den Sandwich-Anbieter “subway” zu kombinieren ist schon genial…

Ergänzung: Auch der Artikel “FEHLENDES MITTAGESSEN – Australier zündet aus Wut sein Haus an” mit einer Subway-Anzeige zu garnieren hat auch schon was…

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)

  1. naja, man kann der Software bzw dem Adserver ja ein Umfeld in Form von Keywords vorgeben… 😉

  2. Anonymous

    kann ich mir auch nicht anders vorstellen – da eine software keinen schwarzen humor so perfekt hinbekommt 🙂

  3. solche Ads werden bewusst ausgespielt. 😉

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.