Allgemein Termine & Events

Hilarius Gilges war erstes Todesopfer der Nazis in Düsseldorf.

gilgesDer Düsseldorfer Laienschauspieler und Kommunist Hilarius Gilges zählt zu den ersten Mordopfern in der Phase der Machtübertragung an die Nationalsozialisten in Düsseldorf.
Am Abend des 20. Juni 1933 wurde der 24jährige Gilges aufgrund seines antifaschistischen Engagements und seiner Hautfarbe von SA- und SS-Angehörigen in seiner Wohnung an der Ritterstraße überfallen, zum Rheinufer verschleppt und dort brutal misshandelt und ermordet.

Am 21. Juni 2015 wird zur Erinnerung an Hilarius Gilges eine Stele am Rheinufer aufgestellt werden – die Veranstaltung der Bezirksvertretung 1 in Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte beginnt um 14 Uhr an der Rheinuferpromenade / Josef-Beuys-Ufer in Höhe der Oberkasseler Brücke.

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.