Allgemein Freundeskreis

ganz klassisch. ein echtes dritte liga tor.

fortuna-aufstieg-2009Mit einem solchen Spruch hätten wir nach dem Torjubel wirklich nicht gerechnet! Wir waren noch baff erstaunt über diesen Treffer und wollten mit dem zittern & bangen wieder anfangen – da wurden wir vom Nachbartisch mit diesem Satz überrascht. Ähmm – aber der Satz stimmt wohl. Der Herr hat auch noch recht damit, denn eine unglückliche Flanke und ein chramanter Torwartfehler – dies ist kein erkämpftes Tor. Egal, drin ist drin und Fortuna Düsseldorf hat es wirklich verdient. Seit dem 23. Mai 2009 ist Fortuna wieder in der 2. Bundesliga angekommen. Nach etlichen Jahren (quasi einem Jahrzehnt) im Kellergeschoss der Fußballwelt sind sie immerhin wieder mal im Tageslicht unterwegs. Ein schöner Einstig in den Sommer – Danke Jungs!!!

Richtig. Wir waren wieder mal unterwegs (leider hatte nur eine von uns eine Karte bekommen und den Rasen küssen dürfen, grumpf) und nutzten das Rheinufer nebst den Bierstuben an den Kasematten zum geselligen publicviewing und Bier trinken (auch fortuna-aufstiegschreien, fluchen und später feiern). Ein denkwürdiger Tag   – alldieweil wir nach dem Tor in der 12. Minute auch nur noch neckische 80 Minuten die Daumen drückend auf das WDR-Logo auf der Beamerleinwand starren mussten. Es hat sich wirklich gelohnt dabei zu sein – auch die Party danach auf dem Burgplatz, der Ratinger und der Altstadt war einfach nur perfekt. By the way – Danke übrigens für den Rasen und die Erde 😉
Nur eine kurze Bemerkung zu der “gelungenen” Aktionen der Cops in der Altstadt – Fans und unbeteiligte Menschen in Kneipen zu drängen, zu drohen und anzuschreien – ohne erkennbaren Grund – führt nicht zu einer befriedeten Gesamtsituation in der Altstadt. Nur so eine Vermutung als Laie. Dies steht aber vermutlich im Leitfaden der eingesetzten Einsatzhundertschaften anders… Naja. Einsatzvoraussetzung sind wohl generell leichte Robocopattitüden oder ein Überschuß Testosteron.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.