Allgemein Innenstadtgrün

Fledermäuse brauchen mehr Freunde

Bei uns gibt es immer wieder das Lied Fledi Fledermaus von Hurra Kinderlieder zu hören. Logisch das wir Fledermäuse versuchen zu supporten – Umweltschutz ist nun mal Handarbeit 🙂

Um Fledermäusen zu helfen kann man aber auch wirklich sehr vielfältig helfen – ein artenreicher, naturbelassener Garten (ganze Grünanlagen wären natürlich noch besser) ist logischerweise eine Möglichkeit. Am besten funktioniert dies mit nachtblühenden Stauden und Sträuchern um Nachfalter anzulocken. Neben dem Thema Nahrung brauchen Fledermäuse auch sichere Rückzugsorte wie in Dachstühlen oder auch in alten Kellern als Winterquartiere… zugegeben dies ist etwas mehr Aufwand. Diese Quartiere müssen erkannt und dann erhalten bleiben – zusätzlich werden aber auch mehr sichere Quartiere benötigt. Mit solchen Fledermausbrettern – wie hier im Bild – kann man den Fledermäusen in den warmen Monaten helfen und sichere Spots schaffen. Es sind aber keine Winterquartiere und ergänzen bereits vorhandene Quartieren und Fledermauskästen. Wäre dies nicht eine schöne Idee wenn von offizieller Seite mehr Winterquartiere im Stadtgebiet geschaffen würden und durch eine Erhebung / Kartierung der Quartiere der Fledermäuse (oder gibt es eine solche Datenbasis?) der Schutz der Fledermausbestände koordiniert würde? Wie auch immer – Fledermäuse brauchen mehr Freunde 🙂 

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)