Augenscheinlich Freundeskreis

„eine Gefahr ist praktisch auszuschließen“

Ich glaub ich hab da ein Deja Vu? Diesen Text von Herrn Röttgen zur Gefährdung durch eine Kernschmelze bzw. durch einen GAU in Japan hab ich doch schon mal gehört – diese Passage: „eine Gefahr für die deutsche Bevölkerung praktisch auszuschließen ist“ hat er sich doch bei Herrn Minister Zimmermann geliehen. Dieser hatte 1986 im Zusammenhang mit der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl mit fast den gleichen Worten versucht zu beschwichtigen und das Problem zu negieren… Die Folgen von Tschernobyl sind heute noch messbar und auch sichtbar (von den Folgekosten ganz zu schweigen). Wer bei der Nutzung der Atomkraft von einem kalkulierbaren Restrisiko spricht, der aus den „Zwischenfällen“ von Sellafield, Harrisburg, Tschernobyl und nun in Japan nix gelernt… Klar, denn diese Unfälle passieren auch nur reich theoretisch und statistisch…
(Ps: Danke Arndt für den Linktipp…)

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.