Allgemein Freundeskreis

Die Brause aka Metzgerei Schnitzel hat die Kündigung bekommen!

Ich bin geschockt :-/ Das Ende der Brause – Vereinsheim des Metzgerei Schnitzel e.V. wird in 2 Jahren kommen 🙁 Die Gentrification in unserem Viertel schlägt weiter zu und die Orte, die dieses Viertel ausmachen, werden immer weiter verschwinden. Warum? Damit Menschen hier hinziehen und andere Menschen damit einfaches Geld verdienen aber dies Menschen werden sich irgendwann mal fragen : Warum soll es denn hier so toll sein? Die Menschen und deren Projekte und Lebensweisen prägen ein Viertel – dies ist aber der Wirtschaft egal, Hauptsache Profit und Gewinn und wenig Steuern und Egoismus und Gewinnstreben pur und immer mehr mehr mehr…

Liebe Freundinnen und Freunde der Brause!
Wir haben schlechte Nachrichten! Das Grundstück auf dem die Brause steht, wurde verkauft und es soll bebaut werden. Nicht direkt! Keine Sorge. Aber spätestens zum 31.10.2020 müssen wir raus. Dann kommen irgendwann die Bagger und machen unsere kleine, schöne und gemütliche Tankstelle dem Erdboden gleich.
Der Gentrifizierung in Düsseldorf fällt ein weiteres kulturelles Kleinod zum Opfer. Die Brause war sich immer bewusst, dass wir leider auch ein Teil dieses Prozess waren und auch noch sind. Wir haben auch stets intern darüber diskutiert. Gentrifizierung wollten wir nie! Es ging und geht uns immer darum einen Ort zu schaffen, der künstlerischer und kultureller Begegnungsraum ist und an dem man sich einfach nur wohlfühlt. Und wo man selbstverständlich auch lächelt. Mit der Brause wird eine weitere Institution der Kleinkultur aus dem Düsseldorfer Stadtbild verschwinden. Und dies ist ein erneuter Schlag für die unabhängige Kleinkulturszene in der Stadt am Rhein. Nach dem Damen und Herren verliert der Stadtteil Friedrichstadt nun also auch die Brause.

Seit 17 Jahren kann man bei uns mit Sinn rumhängen. Wir haben viel erlebt. Es gab Höhen und Tiefen. Und dennoch sind wir geblieben und haben einfach unser Ding durchgezogen. Mit Herzblut und viel Schweiß haben unsere Mitglieder ehrenamtlich etwas geschaffen, dass einfach nur großartig ist. Und all die vielen Künstler und Musiker haben die Brause mit Leben und einem Zauber, der seinesgleichen sucht, gefüllt. Und natürlich haben alle Gäste, Freunde und Unterstützer dafür gesorgt, dass wir immer Bock auf dieses einzigartige Projekt hatten und noch immer haben.

Wir sind erschüttert und sehr traurig. Es schmerzt gerade unheimlich. Aber wir sind noch nicht weg. Gut zwei Jahre haben wir noch und diese zwei Jahre werden wir in vollen Zügen mit Euch genießen. Auch werden wir uns zusammensetzen und beratschlagen, wie es weitergeht und wie wir mit dieser Situation umgehen. Aber erstmal müssen wir den Schock verkraften. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten. Es wird weitergehen! Das Lächeln bleibt! 😊

Wir danken und lieben Euch ❤
Eure Brause

über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)