Augenscheinlich Freundeskreis

Der Kauf des Weihnachtsbaums ist Vertrauenssache ;-)

IMG_4347-1.JPGWer nicht zu üblichen Weihnachtsbaum-Dealern auf den zugigen Plätzen und an Ausfallstraßen ansteuern möchte, der kann sich bei uns im Viertel zum Glück auch anders versorgen 🙂

Mir persönlich gefällt ja happytree.de ganz besonders gut – insbesondere da man seinen Baum hier mieten kann (er wird geliefert und wieder abgeholt) und er nach der “Saison” nicht entsorgt sondern eingepflanzt wird.

Ich finde aber auch sozialen Initiativen wichtig und unterstützungswürdig wie zum Beispiel die Elterninitiative der evangelischen Tageseinrichtung für Kinder am Fürstenwall 186a. Hier organisieren auch in diesem Jahr die Mitglieder des Elternrates einen zweitägigen Baumverkauf – Freitag (12. Dezember) 11 – 18 Uhr und Samstag (13. Dezember) 10 – 14 Uhr. Wer hier einen Baum erwirbt, der unterstützt die Tageseinrichtung auch direkt mit einer Spende.

Eine neue Alternative zum Kauf von Nordmantanne, Blaufichte und Co. schafft in diesem Jahr die Florabar und Sternwarte – hier kann man neben dem Erwerb des Baums auch im Wintercafe verweilen und sich mit Dinkelwaffeln und Kaffee vom Weihnachtstrubel erholen… und man hilft mit beim Erhalt von den durch den Sturm Ela geschädigten Cafés Florabar, Sternwarte und Uhlenbergpark.

Wenn ihr noch weiter vergleichbare Point-of-Sales dieser X-mas
Koniferen kennt, einfach kommentieren 🙂

Merken

  1. Pingback: Einen Weihnachtsbaum zum Mitnehmen, bitte. - BilkOrama

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.