Allgemein Innenstadtgrün

Dauerhaftes Weihnachtsfeeling für’s Friedensplätzchen

Auf dem Friedensplätzchen hat es leider ein Baum nicht über den Sommer geschafft. Es gibt einige Straßenbäume bei uns im Viertel die mit den stressigen Bedingungen nicht klargekommen sind. Ich setze meine Hoffnung auf die Zukunftsbaumliste der Stadt @duesseldorf. Bevor man aber über eine reguläre Ersatzpflanzungen nachdenkt – wie wäre es stattdessen mit einem ‚lebenden Weihnachtsbaum‘?

Der Standort auf dem Friedensplätzchen ist insofern optimal da der Bauernmarkt nicht tangiert wird. Und auch die Fläche davor bietet sich an – I know, ist nicht so zentral mittig, aber man kann nicht alles für 6 Wochen im Jahr haben… Dann muss auch nicht jedes Jahr ein 16 Jahre alter Baum gefällt werden, um für wenige Wochen einen dekorativen Treffpunkt in der Nachbarschaft zu schaffen. Es gab vor zwei Jahren schon mal erste Überlegungen und Gespräche inklusive Ortstermin dazu und auch die positiven Erfahrungen vom Fürstenplatz und aus dem Zoopark wurden zusammengeführt – vielleicht kann man dies Thema wieder aufgreifen und dies zeitnah einbringen. Ich würde mich auf einen weiteren ‚Lebenden Weihnachtsbaum‘ im Viertel freuen 🙂


In dem Sinne – die Zeit rennt und bald ertönt wieder „oh Tannenbaum“ und diese Ohrwurm von Wham! auf dem Plätzchen im Herzen von Unterbilk.


über

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)