„Und? Was machst du so?“ – vom sich selbst neu erfinden.

Ich habe meinem Körper und meinem Kopf mehr abverlangt, als er liefern konnte. Das ging für eine gewisse Zeit noch gut. Dafür zahle ich jetzt aber den Tribut. Ich bin bereits das dritte Mal dieses Jahr krank. Bin lust- und motivationslos und merke, dass ich mir in den letzten Monaten zuviel zugemutet habe. (…) Das ist einer der Gründe, warum wir Rabbit Revolution in seiner jetzigen Form nicht mehr weiter führen werden. Auch wenn es schwer einzugestehen ist, aber es fühlt sich gut an diese Entscheidung getroffen zu haben.

Mit seinem Blogpost „Und? Was machst du so?“ trifft Jan einen – auch mir – gut bekannten Punkt. Es sind offene & ehrliche Worte von Jan und er deutet auch treffend an wie schnell man sich selber, als einer der für Ideen und Visionen brennender, kreativer Kopf *hüstel*, sich ganz schleichend und unbemerkt selbst ausbeutet und kontinuierlich Raubbau an den eigenen Ressourcen begeht. Das Jan von Rabbit Revolution bzw Umsturzvegan ein paar Gänge rausnehmen will ist richtig – auch um sich die eigene Kreativität und den Spaß am digitalen tun zu erhalten. Bin mir sicher, es wird mit seinen Projekten weitergehen, nur anders. Und das ist auch gut so :-) Freu mich schon auf unser nächstes Treffen auf ein, zwei Kaltgetränke (oder auch wieder beim Einkauf – ‚iiihhhh Gemüse‘) und denke wir werden -ganz bald- mehr voneinander hören ;-)

KategorieFreundeskreis

Kurz was über mich: "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten."(Volker Pispers)