Fürstenplatz : Ein Fest ohne Rassismus

Die Veranstaltung und die neue Gruppe Nachbarschaft ohne Rassismus unterstütze ich nur zu gerne – insbesondere da ich die Thesen von Herrn Sarrazin für falsch halte und auch generell dies populistische zündeln für gefährlich halte. Eine offene und freie Gesellschaft ist der einzige Weg um friedlich zusammenzuleben. Seine Texte und Thesen lehnen eine solche pluralistische Gesellschaft ab und streiten auch ab, das dies funktionieren kann und wird. Dem kann man, insbesondere am Fürstenplatz Düsseldorf , nur „Ein Fest ohne Rassismus “ entgegenhalten und zeigen das er, und seine extra anreisende rechtspopulistische Entourage, falsch liegt.
Düsseldorf ist bunt und dies ist auch gut so.

Liebe NachbarInnen, liebe AnwohnerInnen, liebe DüsseldorferInnen, liebe UnterstützerInnen,

Herr Thilo Sarrazin wird im FeinStil am Fürstenplatz aus seinem neuen Buch lesen. Sarrazin trägt entschieden zur Stärkung und Verbreitung rechter Gedanken in der Mitte der Gesellschaft bei, daher sind seine Thesen Teil eines Klimas, das am Fürstenplatz und in Friedrichstadt deplatziert ist.

Wir feiern daher am 18.05.2017 ab 19 Uhr auf dem Marktplatz am Fürstenplatz ein Fest ohne Rassismus.
Gemeinsam zeigen wir mit Musik und kreativen Beiträgen, dass der Fürstenplatz für ein buntes und friedliches Miteinander steht.
Alle sind herzlich eingeladen

Um den offenen Brief an das FeinStil zu unterzeichnen, schickt eine Mail mit vollem Namen an: Nachbarschaftohnerassismus@gmail.com